Cloud-Infrastrukturen – Ein Überblick

Cloud-Infrastrukturen bilden die Grundlage des Cloud Computing. Sie umfassen Hardware-, Software- und Netzwerkressourcen, die für den Betrieb und die Verwaltung von Cloud-basierten Diensten und Anwendungen erforderlich sind. Es gibt verschiedene Arten von Cloud-Infrastrukturen, von denen jede ihre eigenen, einzigartigen Funktionen und Vorteile mit sich bringt. Dieser Artikel ist ein Überblick über die verschiedenen Arten von Cloud-Infrastrukturen, ihre Merkmale und Unterschiede.

Infrastructure as a Service (IaaS) / Infrastruktur als Dienstleistung

IaaS bietet eine virtuelle Infrastruktur, die als Service zur Verfügung gestellt wird. Dazu gehören virtuelle Server, Speicher, Netzwerke und andere Ressourcen. IaaS-Anbieter stellen die Hardware- und Netzwerkressourcen bereit, während der Kunde die Software und das Datenmanagement übernimmt. Die Vorteile von IaaS sind Skalierbarkeit, Flexibilität und Kostenkontrolle.

Platform as a Service (PaaS) / Plattform als Dienstleistung

PaaS bietet eine Plattform, auf der Anwendungen entwickelt und ausgeführt werden können. PaaS-Anbieter stellen die erforderliche Infrastruktur und Plattformdienste wie Betriebssysteme, Datenbanken und Webserver bereit. Kunden können sich auf die Anwendungsprogrammierung konzentrieren, während die Wartung der Plattform von den PaaS-Anbietern übernommen wird. Die Vorteile von PaaS sind schnelle Entwicklung und Bereitstellung, automatische Skalierung und niedrigere IT-Kosten.

Software as a Service (SaaS) / Software als Dienstleistung

SaaS bietet Anwendungen als Dienstleistung über das Internet an. SaaS-Anbieter stellen Anwendungen bereit, die über das Internet zugänglich sind und auf ihren Servern laufen. Kunden benötigen lediglich einen Webbrowser und eine Internetverbindung, um auf die Anwendung zuzugreifen. Die Vorteile von SaaS sind geringe Anfangsinvestitionen, schnelle Bereitstellung und Skalierbarkeit.

Function as a Service (FaaS) / Funktion als Service

FaaS bietet die Möglichkeit, Code als Service auszuführen. Entwickler können einzelne Funktionen erstellen und als Service zur Verfügung stellen. Der FaaS-Anbieter übernimmt die Ausführung des Codes und die Skalierung der Ressourcen. Der Kunde zahlt nur für die tatsächlich genutzten Ressourcen. Die Vorteile von FaaS sind schnelle Entwicklung und Bereitstellung, höhere Verfügbarkeit und niedrigere IT-Kosten.

Cloud-Infrastrukturen bieten eine Vielzahl von Funktionen und Vorteilen für Unternehmen jeder Größe. Je nach Bedarf können Unternehmen die geeignete Infrastruktur wählen, um ihre Geschäftsziele zu erreichen. Die Wahl der richtigen Cloud-Infrastruktur hängt von Faktoren wie Skalierbarkeit, Flexibilität, Sicherheit und Kosteneffizienz ab. Mit der richtigen Wahl können Unternehmen ihre IT-Infrastruktur optimieren und ihre Geschäftsprozesse verbessern. Dabei ist zu beachten, dass Cloud-Infrastrukturen nicht ohne Risiken sind. Dazu gehören Datenverlust, Datenschutzverletzungen und Cyber-Angriffe. Unternehmen müssen daher geeignete Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um ihre Daten und Anwendungen zu schützen.

AgilePM Practitioner

Das weltweit führende Framework für agiles Projektmanagement, hervorgegangen aus dem agilen Manifest mit dem Focus auf Projektmanagement.
Die Practitioner Zertifizierung beweist angewandtes Wissen

Weiterlesen »

ISO/IEC 27001 Auditor

Die internationale Norm ISO/IEC 27001 spezifiziert die Anforderungen für Einrichtung, Umsetzung, Aufrechterhaltung und fortlaufende Verbesserung eines dokumentierten Informationssicherheits-Managementsystems unter Berücksichtigung des Kontexts einer Organisation. Die Norm wurde auch als DIN-Norm veröffentlicht und ist Teil der ISO/IEC 2700x-Familie.
Die Zertifizierung zum Auditor ist eine Anforderung an Unternehmen

Weiterlesen »

ISO/IEC 27001 Information Security Officer

Die internationale Norm ISO/IEC 27001 spezifiziert die Anforderungen für Einrichtung, Umsetzung, Aufrechterhaltung und fortlaufende Verbesserung eines dokumentierten Informationssicherheits-Managementsystems unter Berücksichtigung des Kontexts einer Organisation. Die Norm wurde auch als DIN-Norm veröffentlicht und ist Teil der ISO/IEC 2700x-Familie.
Der Information Security Officer ist eine von der Norm empfohlene Managementfunktion

Weiterlesen »