itSMF Mastodon Server

itSMF Deutschland stellt der ITSM Community einen Mastodon Server als neue Plattform zum Austausch, Networking und Diskussion zur Verfügung.

Seit der Milliardär Elon Musk Twitter übernommen hat, geht es dort drunter und drüber. Rund die Hälfte der Mitarbeit:Innen haben ihre Kündigung erhalten, das Verifizierungssystem ist umgekrempelt, Musk bekommt sich mit Nutzern über Postings in die Haare. Vor wenigen Tagen schob Musk nun die Warnung an die verbliebenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hinterher, dass Twitter möglicherweise nicht überlebe, wenn die Plattform nicht mindestens die Hälfte ihrer Einnahmen aus Abonnements erziele. Führungskräfte kündigen, Teams fallen auseinander. Das Twitter-Drama ist in vollem Gange. So manchen ist das jetzt schon zu viel. Neue, oder erneuerte Alternativen machen von sich reden, wie Mastodon oder Tumblr. Übrigens: Wer Twitter den Rücken kehren, aber den Tweet-Verlauf behalten möchte, kann ihn über seine Profileinstellungen herunterladen.

Der itSMF Deutschland ist besorgt über diese Entwicklung und möchte die Gelegenheit ergreifen, der ITSM Community eine freie Plattform zur Verfügung zu stellen. Kommunikation, Austausch und Networking müssen und sollen dabei im Vordergrund stehen. Die Server für unsere Mastodon Instanz sind in Deutschland und erfüllen alle Security und DSGVO Kriterien. Sie können sich in wenigen Schritten einen Account anlegen und sofort los-„TRÖTEN“. Im Sinne des gepflegten Mitaeinanders, werden wir zeitnah eine entsprechende „Nettiquette“ veröffentlichen. Grundsätzlich sind alle im Service Management tätigen Menschen, Institutionen und Firmen eingeladen diese Plattform zu nutzen. Die eigens angelegte Domain itsmf.online wird exklusiv dafür genutzt.

Melden Sie sich gleich an itsmf.online

Was ist Mastodon eigentlich?

Mastodon ist ein verteilter Microblogging-Dienst, der seit 2016 von Eugen Rochko und der von ihm in Jena gegründeten und von der in Berlin ansässigen Mastodon gGmbH entwickelt wird. Im Gegensatz zu großen vergleichbaren Plattformen wie Twitter ist Mastodon als dezentrales Netzwerk konzipiert. Der Dienst basiert dadurch nicht auf einer zentralen Plattform, sondern besteht aus vielen verschiedenen Servern, die von Privatpersonen, Vereinen oder sonstigen Stellen eigenverantwortlich betrieben werden können und miteinander interagieren.

Das Projekt ist Freie Software und steht mit seinem Quelltext unter der GNU Affero General Public License zur Verfügung. Die Entwicklung und unter anderem der Betrieb der Instanz mastodon.social werden fast ausschließlich durch Spenden an Rochko finanziert. Die Instanzen des Dienstes sind Teil des Fediverse, also mit anderen sozialen Netzwerken verbunden.

Auf Mastodon können angemeldete Nutzer telegrammartige Kurznachrichten verbreiten. Diese Nachrichten werden „Toots“ oder übersetzt „Tröts“ genannt. Mastodon erlaubt in der Standardeinstellung pro Beitrag (Tröt) 500 Zeichen, diese lassen sich aber gemäß ActivityPub-Protokoll anpassen. Die Tröts können von Nutzern kommentiert, geteilt und favorisiert werden.

Nutzer erstellen einen Account auf einem der vielen verschiedenen Server (Instanzen) und können von dort Nutzern auf allen anderen Servern sowie anderen Diensten des Fediverse folgen.

Seit 2021 und 2022 gibt es offizielle Apps für iOS und Android, die ebenfalls Open-Source sind. Ferner gibt es eine Reihe weiterer Apps für alle Plattformen mit teilweise größerem Funktionsumfang. Die Apps wurden mit öffentlichen Geldern aus dem Prototype Fund unterstützt.

itSMF Community Day März 2024 Cyber Security Grafik

Community Day – Cyber Security

In einer Welt, in der Cyber-Bedrohungen stetig komplexer und raffinierter werden, ist es entscheidend, nicht nur auf aktuelle, sondern auch auf zukünftige Sicherheitsanforderungen vorbereitet zu sein. Unser Vortrag „Revolutionieren Sie Ihre IT-Sicherheit: Mit Enterprise Service Management (ESM) einen Schritt voraus“ bietet Ihnen Einblicke, wie Ihr Unternehmen durch die Integration von ESM-Strategien eine robuste Sicherheitsinfrastruktur aufbauen kann, die nicht nur heutige, sondern auch morgige Cyber-Risiken effektiv managt. Erfahren Sie, wie ESM-Lösungen die Effizienz steigern, die Reaktionsfähigkeit auf Vorfälle verbessern und eine proaktive Sicherheitskultur fördern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie durch Automatisierung, verbesserte Compliance und ein integriertes Management von IT-Services und Sicherheit, die Resilienz Ihres Unternehmens gegenüber Cyber-Bedrohungen stärken können.
Seien Sie dabei, wenn wir diskutieren, wie die richtigen ESM-Tools und -Praktiken nicht nur Ihre IT-Sicherheitsstrategie voranbringen, sondern auch einen Wettbewerbsvorteil im digitalen Zeitalter schaffen. Machen Sie den ersten Schritt in eine sicherere Zukunft und erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Enterprise Service Management die Sicherheitsanforderungen von morgen meistern kann.

Weiterlesen »
itSMF BLOG Wegweiser zur Automatisierung im ITSM Grafik

Wegweiser zur Automatisierung im ITSM

Im digitalen Zeitalter werden Geschwindigkeit und Effizienz großgeschrieben. Unternehmen streben stetig danach, ihre Servicequalität zu verbessern und gleichzeitig die operativen Kosten zu senken. Eine Schlüsselrolle spielt dabei das IT-Service-Management (ITSM), das die Planung, Lieferung, Verwaltung und Verbesserung von IT-Dienstleistungen an Geschäftsprozesse anlehnt. Doch wie können diese Ziele erreicht werden, ohne dabei die menschliche Arbeitskraft zu überlasten? Die Antwort findet sich in einem Begriff, der in der IT-Branche zunehmend an Bedeutung gewinnt: Automatisierung.

Weiterlesen »

Top-Trends im IT-Service Management 2024

Mit rasender Geschwindigkeit eilen wir in eine Ära, in der Technologie nicht nur eine ergänzende Rolle spielt, sondern das Herzstück unserer täglichen Operationen bildet. Die IT-Service Management (ITSM) Welt ist keine Ausnahme, sie entwickelt sich ständig weiter, um mit den Bedürfnissen eines digitalisierten Zeitalters Schritt zu halten. Im Jahr 2024 stehen wir vor wesentlichen Trends, die das Gesicht des ITSM grundlegend verändern werden. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die Zukunft und entdecken, welche Entwicklungen im ITSM uns im kommenden Jahr besonders beschäftigen werden.

Weiterlesen »

Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD)

Eines ist unbestritten: Nachhaltigkeit rückt immer mehr in den Fokus von Unternehmen, Investoren und Konsumenten. Die Einführung der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) durch die Europäische Union ist ein bahnbrechender Schritt hin zu mehr Transparenz und Verantwortlichkeit. Die Richtlinie, die Anfang 2023 in Kraft trat, markiert einen wichtigen Wendepunkt in der Art und Weise, wie Unternehmen über ihre Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft berichten. Mit der CSRD verfolgt die EU das Ziel, die Nachhaltigkeitsberichterstattung zu standardisieren, zu vertiefen und letztlich die Nachhaltigkeitspraktiken von Unternehmen zu verbessern.

Weiterlesen »

UMFRAGE: Multi Provider Management

Multi-Provider-Management spielt eine immer wichtigere Rolle im IT Service Management, da sich Unternehmen zunehmend auf die Integration und das Management von IT Services verschiedener Anbieter konzentrieren. Ziel dieser Umfrage ist es, Einblicke in die Praktiken, Strategien und Erfahrungen von IT-Professionals im Kontext von Multi-Provider-Management zu gewinnen.

Weiterlesen »

Das europäische KI-Gesetz

Die Einführung des europäischen KI-Gesetzes stellt eine wichtige Entwicklung bei der Regulierung der Künstlichen Intelligenz (KI) dar. Das Gesetz spiegelt das wachsende Bewusstsein und die Notwendigkeit wider, eine fortschrittliche Technologie zu regulieren, die tiefgreifende Auswirkungen auf die Wirtschaft, die Gesellschaft und die Rechte des Einzelnen hat. In einer Zeit, in der KI-Technologien zunehmend in kritische und alltägliche Anwendungen integriert werden – von Gesundheits- und Finanzdienstleistungen bis hin zu öffentlicher Sicherheit und persönlicher Assistenz – stellt das Gesetz einen entscheidenden Schritt dar, um die Entwicklung und den Einsatz von KI im Einklang mit europäischen Werten und Standards zu gestalten.

Weiterlesen »