Markus Hofmann - Gedächtnistrainer

Ein leidenschaftlicher Impulsgeber und Synapsenvernetzer

Markus Hofmann lernte die Gedächtnistechniken erst im Studium kennen und konnte damit seinen Notendurchschnitt von 3,2 im Abitur auf 1,3 im Studium steigern. Und das bei der Hälfte der Lernzeit! Mit der Zeit verbesserte er die Lernmethoden und entwickelte Techniken, mit denen sich auch seine Kommilitonen und Mitmenschen eine Fülle von Informationen aneignen konnten bei stark reduzierten Lernaufwand.

In den darauffolgenden Jahren vertiefte er sein Wissen und verfeinerte verschiedenste Merk- und Denktechniken derart erfolgreich, dass er es zu seiner Mission machte, die Gedächtnisleistung von Menschen in nur kurzer Zeit enorm zu steigern.

Den internationalen Durchbruch als Gehirn- und Gedächtnistrainer kam nach einen Auftritt bei der Fernsehsendung "Wetten, dass…?" mit Thomas Gottschalk. Markus Hofmann reichte die "Schottenwette" ein. Er wettete, dass die kleine Julia (11) 100 schottische Clans am Muster ihrer Kilts erkennen konnte. Lediglich 2 x 2 Stunden Vorbereitungszeit waren nötig, dass Julia vor einem Millionenpublikum bestehen konnte. Die Wette wurde erfolgreich gemeistert und bewies den vielen Zuschauern: Die Methoden von Markus Hofmann funktionieren!

Danach gab es viele nationale und internationale Auszeichnungen: der Certified Speaking Professional (CSP) – die höchste Auszeichnung für Redner weltweit, die in den USA vergeben wird, TOP 100 Speaker, Speaker des Jahres 2014, Bestseller-Autor, Vorstandsmitglied der German Speakers Assoziation (GSA), Direktor des Steinbeis Transfer Instituts Professional Speaking und Träger des Deutschen Weiterbildungspreises.