Dr. Thomas Lapp

Dr. Thomas Lapp

IT-Kanzlei dr-lapp.de

Dr. Lapp ist seit 1991 als Rechtsanwalt zugelassen.

Er hat sich durch zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen zum Recht der Informationstechnologie bundesweit einen Namen gemacht. Von 1991 war er als selbständiger Rechtsanwalt, zunächst in der Kanzlei seines Vaters, ab 1996 in eigener Kanzlei tätig. Von Anfang an spezialisierte er sich auf das EDV-Recht. Seit 1997 wurden Internet- und E-Commerce-Recht hinzugenommen. 2001 wechselte er als Partner zu PwC Veltins Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (heute Heussen RAGmbH) nach Frankfurt. 2003 war er Partner der Frankfurter Kanzlei Schulte Rechtsanwälte. 2004 gründete er die IT-Kanzlei dr-lapp.de.

 

Dr. Lapp verfügt über große Erfahrung in der Verhandlung von IT-Verträgen, auch mit internationalen Vertragspartnern in englischer Sprache.

 

Dr. Lapp ist Mitgründer und Vorstandsmitglied des deutschen EDV-Gerichtstages e.V. sowie Gründer und Mitglied im geschäftsführenden Ausschuss der Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie im Deutschen Anwaltverein (davit.de). Außerdem ist er Vorstand der NIFIS e.V. Nationale Initiative für Internetsicherheit. Er ist Vorsitzender des Ausschusses Informationsrecht und elektronischer Rechtsverkehr der Bundesrechtsanwaltskammer und des Fachanwaltsausschusses Informationstechnologierecht der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main. Die Praxisgruppe Recht des IT-Sicherheitsverbandes Teletrust e. V. wird von Dr. Lapp geleitet.

 

Dr. Lapp ist Mitglied im geschäftsführenden Ausschuss der Arbeitsgemeinschaft Mediation im Deutschen Anwaltverein. Er ist Mitglied bei EUCON und für die EUCON Mitglied im Mediationsrat des Deutschen Forums für Mediation DFfM.

 

Dr. Lapp ist Mitglied der Redaktion des IT-Rechtsberaters, sowie des Juris Anwaltszertifikats IT-Recht und regelmäßiger autor des Juris Praxisreports IT-Recht. Dr. Lapp ist Dozent für Informationsrecht der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Mainz. Er unterrichtet Verhandlungsführung an der Universität Mainz. Dr. Lapp ist Referent im Fachanwaltslehrgang Informationstechnologie, den die Deutsche Anwaltakademie mit der davit in der Regel zwei mal pro Jahr anbietet.

 

Seit 2000 ist Dr. Lapp Anwaltsmediator.

Abstract des Vortrags

Der Vortrag wird sich dem Bereich des Mitarbeiter- bzw. Beschäftigten-Datenschutzes widmen, einem Gebiet, das im BDSG erst 2009 Eingang gefunden hat, und noch weiter ausgebaut werden wird.

Für die Verwaltung von User Daten im Unternehmen sind auf Basis des geltenden Rechts zahlreiche Dinge zu beachten, sowohl für den internen IT Support / Service Desk, erst recht aber im Bereich der Outsourcings von IT Service Leistungen an Fremdfirmen. Der "managed user" ist eben kein gläserner User, die Rechte im Beschäftigen-Datenschutz sind von den Arbeitgebern und deren IT Abteilungen zu beachten.

Ein ausgewiesener IT-Jurist wird das Spannungsfeld zwischen Effizienz und Compliance in seinem Vortrag aufzeigen.