PROGRAMM DIENSTAG 1.12.2015

Download Programmheft (4,3 MB)

Ausstellungsbereich

UhrzeitThemaReferenten
ab 08 Uhr

Registrierung der Teilnehmer

Eröffnung der Ausstellung

Early-Bird-Frühstück

Großer Saal

10.00 - 10.30

Kongresseröffnung

BIG 5

Ein Ausblick auf die neue Strategie des itSMF E.V. - und das ITSM im deutschsprachigen Raum 

Vorstand itSMF e.V.
10.30 - 11.00

IT Transformation 2020

Strategie und Anpassung der Bechtle-IT an Wachstum und Business Anforderungen

Harald Weickert, CIO der Bechtle AG
11.00 - 11.30

Enterprise Service Management bei GLOBALFOUNDRIES im Wandel

Wie unterstützt eine Toolplattform wie servicenow ein IT Goverance Framework in einem globalen Unternehmen - heute und zukünftig? servicenow

Dr. Frank Warkus, Global Lead IT Service Management, GLOBALFOUNDRIES

Keynote Goldsponsor ServiceNow

11.30 - 12.00

Marktplatz itSMF - "Produktionen" der itSMF Community

 

  • Application Management
  • Notfallmanagement und IT Sicherheit
  • itSMPe - Personalentwicklung mit dem itSMF
  • Publikationen - u.a. unser Buch "Perspektivwechsel im ITSM" und das "ITIL Foundation Handbuch"
Bücher
Vorgestellt von den Leitern der Fachforen
12.00 - 12.30

Privatsphäre und Datenschutz im Internet of Things 

Ein juristischer Vortrag für die (IT-)Praxis - mit Ausblick auf die Auswirkungen der Safe Harbour Entscheidung

Dr. Thomas Lapp - IT-Kanzlei dr-lapp.de

Mittagspause im Ausstellungsbereich

12.30 - 13.30

Anwenderforen 1.12.2015

ab 13.30 bis 15.10 Uhr - drei parallele Angebote - zeitlich aufeinander abgestimmt

  Anwenderforum 1AAnwenderforum 1B
Lösungsforum 1L
Die Kunst des Dirigierens von IT ServicesDie Kunst es jedem recht zu tun…"Die Farbpalette"Werkzeuge für ITSM Services

ITIL Classic - Erfahrungsberichte zu den Operations Themen des ITSMITSM für kleine und mittlere Unternehmen/Behörden Unsere Sponsoren stellen aktuelle ITSM Themen in Tool Demos live vor
Flügelsaal 1 Flügelsaal 2 kleiner Saal
Moderation Bernd Dollinger Ute Claaßen Berthold Krebs
13.30-13.50

1A1 Der Service Desk auf dem Weg zum excellenten Service für die Anwender

  • Der Gesunde Menschenverstand
  • KVP
  • Innovation
  • Service Desk

Oliver Wildenstein, MLP Finanzdienstleistungen AG

1B1 Von Kundenzufriedenheits-messungen zu Verbesserungs-maßnahmen

  • Die Kundenzufriedenheit ist mehr als ein Zahlenwerk
  • Was steckt hinter der Methode TRI*M?
  • Befragungsergebnisse analysieren und Maßnahmen ableiten. So entstehen Handlungsfelder

Ulrich Geiser, T-Systems

1L1 Everything as a Service - ServiceNow

  • Die erfolgreiche Anwendung der ITSM Prinzipien auf alle (internen) Service Organisationen
  • HR, Marketing, Finance, etc.

Martin Pscheidl, ServiceNow, Vorstand itSMF Austria

13.50-13.55 Diskussion des Vortrages Diskussion des Vortrages Diskussion des Vortrages und Umbau
13.55-14.15

1A2 Veränderung muss nicht weh tun …

  • Tipps, Tricks und Erfahrungen zur erfolgreiche Einführung und Akzeptanzsteigerung von ITSM Prozess und ITSM Plattform bei IT Mitarbeitern und End Usern

Ralph WellmannITSM Group

1B2 De-Scale your Organization

  • Anwendung agiler Werte und Prinzipien im IT Service Management
  • Empirische Prozesssteuerung statt Best Practice
  • Die neue Service Organisation
  • FitSM als erreichbare Basis im IT Service Management

Dierk Söllner, selbständiger Berater

1L2 Service Desk im Mittelstand richtig integriert – Erfolgreicher starten mit dem Change Prozess

  • Incident oder Change Prozess? Die richtige Priorisierung in der praktischen Umsetzung
  • Demo in einer aktuellen Version von LANDESK Service Desk

Fabian Schmidt, Magelan

14.15-14.20 Diskussion des Vortrages Diskussion des Vortrages Diskussion des Vortrages und Umbau
14.20-14.40

1A3  Veränderungs-Management in der IT systematisieren und IT-Services industriell fertigen

  • Auf drei Wegen zu mehr Agilität, Effizienz und Erfolg

Ulrich Pöhler, Materna

1B3 Robomow and the World of Tomorrow

  • Business Service Management
  • schnelle und direkte Kommunikation mit Kunden
  • Automatisierung und Innovation (Beispiel iRobotics, ky2help® und mobile Technologien

Franz KerschbaumerKYBERNA

1L3 As you like it - Service Requests kundengerecht anbieten

  • Über Self Service Requests und Integrierte kundengerechte Lösungen

Harald Huber, USU AG

14.40-14.45 Diskussion des Vortrages Diskussion des Vortrages Diskussion des Vortrages und Umbau
14.45-15.05

1A4 Einführung von ITSM in einem aufstrebenden, international ausgerichteten, mittelständischen Industrieunternehmen

  • Alle sprechen von Prozessen und die damit verbundene Organisation, aber die wenigsten schaffen es, die Herausforderung anzunehmen und dann auch "umzusetzen".

Michael Rapp, Leiter IT, Schlüter Systems

1B4 IT-Organisation mit interner Beraterfunktion sowie hoher Kosten- und Qualitätsorientierung

  • Ganzheitliche Betreuung des Kunden durch die IT
  • IT als interner Prozessberater – Einführung von eWorkflows zur Kostenreduktion und Qualitätsverbesserung
  • Enge Kundenabstimmung zu Kosten und  Qualität über SLA Management

Jörg Ziegler, Flughafen Nürnberg GmbH

1L4 Mach’s doch smart – Service Management im 21. Jahrhundert

  • Wir zeigen Ihnen, wie Sie bekannte Vorgänge im Service Management mit moderner Technologie so vereinfachen können, dass es wieder Spass macht.

Jürgen Lorry, Hewlett-Packard Enterprise

15.05-15.10 Diskussion des Vortrages Diskussion des Vortrages Diskussion des Vortrages

Kaffeepause im Ausstellungsbereich

15.10 - 15.40

ab 15:40 zwei parallele Angebote:

1. Birds of a Feather Sessions, 13 Diskussions-Tische im benachbarten Schulungsgebäude (Saal 1 und 2)

2. Open Space Format "The Art of Service in der Praxis" - Service-Definition und Service-Erbringung, kleiner Saal


Open Space Diskussion zum Thema des Kongresses

15.40 - 16.25

 

OPEN SPACE Format

kleiner Saal

The Art of Service in der Praxis - Service-Definition und Service-Erbringung

zur Erläuterung des Formats

Gesetzte Impulsvorträge:

1. Workplace Services – Arbeitsplatz der Zukunft - Roger Albrecht, e&Co. AG

2. Erfolgreich im IT Service Geschäft - mit Telekom Cloud Services als Vorprodukte für eigene IT Services - Hannes Steinborn, Telekom Deutschland GmbH

Präsentiert von APMG International

Moderiert von Prof. Dr. Martin Wolf

 

Birds of a Feather-Sessions

Saal 1 und 2 im Schulungsgebäude

15.40 - 16.25

Eines von drei interaktiven Elementen unseres Kongresses...

Birds of a Feather-Sessions unter "Gleichgesinnten" zu den Themen des Kongresses,

moderiert von Fachexperten an 13 Roundtables

Präsentiert von HiSolutions

 

1. Integration der Service Transition in der Praxis -Wieviel Übergang braucht man wirklich?Ralf Jagow, NTT DATA Deutschland GmbH

2. Multiprovider Management und Interaktion - Methodische Basis SIAM & OPBOK Carsten Bliessen, frobese GmbH Informatikservices
3. Ist ITSM mit Open Source möglich oder wächst da nur Gestrüpp? - Best Practice OTRS - Open Source, OTRS, Einführung und PraxisbeispieleRico Barth, c.a.p.e. IT GmbH
4. Service Erbringung & Verbesserung - Wie Self Service gelingen kann - Ergebnisse einer PraxisstudiePeter Stanjeck, USU AG
5. Service Desk Integration im Mittelstand – Das unterschätzte Potential des Change ProzessesFabian Schmidt, Magelan GmbH
6. The Art of Service Calculation, Charging & Budgeting - lohnt sich der Aufwand?  Herbert Pfeifer, Syskoplan Reply
7. Change Management bei der ITIL Einführung - Herausforderung an die IT und das Unternehmen (Prozesse und Technik, Arbeitsweisen und der Faktor Mensch) Michael Zwick, Blue Change Solutions
8. Erfolgreich im IT Service Geschäft - mit Telekom Cloud Services als Vorprodukte für eigene IT ServicesGünter Hüttig - Telekom Deutschland GmbH
9.  "Man sieht nur, was man weiß." (Johann Wolfgang von Goethe) - Was nutzen die besten Prozesse, wenn die eigentlichen Probleme ignoriert werden!Michael Thissen, Greensocks Consulting
10. In or out of Business? Festgemauert in der Erden steht die Form aus Lehm gebrannt… oder ist  Cyber Security nur ein Passswort-Thema? Stephan Brendel, APMG Deutschland
11. Identity- und Accessmanagement - Nutzen und ImplementierungsoptionenRalf Becker, HiSolutions
12. IT-Service Definition - IT als Innovationstreiber und die Konsequenzen für die ServicegestaltungMartin Glaser, HiSolutions
13.  Haben Sie auch andere Service Organisationen die sich wie schwarze Löcher verhalten? - Non-IT Abteilungen können vom IT Service Management lernenMartin Pscheidl. ServiceNow

Umbau- und Wechsel-Pause

16.25 - 16.35Kurze Umbau- und Wechselpause ins Plenum für den Abschluss der Vorträge am ersten Kongresstag

UhrzeitThemaReferenten
16.35 - 17.15

Keynote vom einem der besten Wirtschaftskabarettisten:

Veränderung mit Begeisterung...

Warum Freiheit, Leichtigkeit und Selbstbestimmtheit die Verbündeten des Wandels sind!

.... mit anschließender gemeinsamer Überraschung

Otmar Kastner

Ausstellungsbereich - Get together!

Schließen Sie den ersten Kongresstag mit einem Small Talk und Getränk im Südfoyer der Weimarhalle.

Im oberen Rang des Südfoyers wird Montag Catering für Sie Getränke bereit halten.

In der Umbaupause haben Sie danach zwischen 18 Uhr und 20 Uhr drei Alternativen (eigentlich vier, wenn Sie in dieser Zeit ins Hotel zurück gehen und sich frisch für den Abend machen möchten :)

Bitte beachten Sie, dass wir den großen Saal, die Fläche an den Eingängen und das komplette Ostfoyer für den Umbau frei halten müssen. Danke!

ThemaOrt
Alternative 1

IPN Gesundheitsstand

Weimarhalle, IPN Stand (Südfoyer)
Alternative 2

Stadtführung Weimar in 4 Gruppen (à 20 Personen)

mit akkreditierten Weimar Stadtführerern, und Besuch des Weihnachtsmarktes
Alternative 3

Lesung aus unserem Buch "Perspektivwechsel im ITSM"

Kleiner Saal Weimarhalle

Ausgewählte Autoren des Buches lesen ihre Geschichte, moderiert von den beiden Herausgebern Dierk Söllner und Peter Bergmann

Um 20 Uhr startet die Gala Veranstaltung im großen Saal


Abendprogramm

Großer Saal - Abend Gala

20.00 - 20.30Begrüßung & Moderation des Abends

moderiert vom Vorstand itSMF und Jürgen Dierlamm

Abend-Keynote:

Die sieben unverzichtbaren Helden der IT von morgen

Zu den sieben unverzichtbaren Disziplinen der Unternehmens-IT

Martin Andenmatten, CEO und Founder, Glenfis AG
20.30 - 21.30

Abendessen / Gala Diner


21.30 - 22.00

Preisverleihungen

itSMF Projekt Award 2015

APMG - ITIL Expert of the Year 2015

 

ab 22.00 Uhr

Flügelsaal 2

Live Musik mit einer der besten Cover Bands in Deutschland

Fantasy Eventband

Cocktailbar im Flügelsaal 2