Alan Shepherd - Deutsche Bank AG

Nach dem Studium Elektrotechnik und Elektronik an der Brunel University, UK, hat Herr Shepherd 20 Jahre in der Software-Entwicklung von Echtzeit- und industriellen Prozesssteuerungssystemen verbracht. Nach dem stetigen Wechsel von der Programmierung in die Qualitätssicherung und Projektmanagement, war er 9 Jahre als Berater für Software-Konfigurationsmanagement, Requirements Management, Change Management und Prozessmodellierung tätig. Seit 1997 bei der Deutschen Bank angestellt, hat er ITIL-Prozesse eingeführt. Herr Shepherd ist ITIL v2 Service Manager und v3 Expert.

Vortrags-Abstract

ITIL kennt einen Change-Management-Prozess und einen Configuration-Management-Prozess. Diese werden meistens auf die Infrastruktur bezogen (es heißt ja „Infrastructure Library“). Wenn man aber die IT insgesamt betrachtet, einschließlich Anwendungsentwicklung, findet man viele Change- und Configuration-Management-Prozesse. Sind diese unterschiedlich? Kann man das ITIL-Model auf allen anwenden? Kann man einen Change- und einen Configuration-Management-Prozess auf die ganze IT anwenden? Wie viele unterschiedliche Tools braucht man dafür?
Der Vortrag zeigt, welche Prozesse es wirklich gibt, wie sie mit den ITIL-Prozessen vereinbar sind, und wie man die obigen Fragen beantworten kann.