Download für Teilnehmer und Mitglieder

Die Präsentationen stehen zum Download bereit – soweit sie dem itSMF freigegeben wurden.

Melden Sie sich mit Ihren itSMF Mitgliedsdaten oder mit den auf dem Event bekannt gegebenen Login-Daten an.

Teilnehmer 3 Monate gültig - Mitglieder dauerhaft

Anmeldung

Login »
Uhrzeit
ThemaReferent/en
ab 8:00
Registrierung / Eröffnung der Ausstellung
Kennenlernen bei Kaffee.
P L E N U M
9:00 - 9:45
Eröffnung des Kongresses

Begrüßung der Teilnehmer und Einführung in den Kongress

Steven Handgrätinger,
Vorstand itSMF Deutschland e.V.
9:45 - 10:45"Practicing Best Practice"
Governance for your ITSM Implementation - Using COBIT and ITIL together to drive Governance for the Business Mandates

 

Robert Stroud,
itSMF International
10:45 - 11:30"Bürgerkönig"
Der lange Weg zur elektronischen Verwaltung
  • Komplexe Rahmenbedingungen für E-Government im föderalen Staat
  • Die Rolle der öffentlichen IT-Dienstleister bei der Standardisierung in der Verwaltung
  • Modernisierungsdruck durch steigenden Zwang zur Behörden- und Ebenübergreifenden Zusammenarbeit am Beispiel der EG-DLRL
  • E-Government braucht nicht nur Technik, sondern vor allem das Vertrauen der Nutzer
Matthias Kammer,
Dataport Aör
11:30 - 13:00
MITTAGSPAUSE im Ausstellungsbereich
S T R E A M 1
Wertschöpfung planen - Service Strategy
Moderation: Rainer Heck
13:00 - 13:45
"Servicestrategie & Design - oder nicht sein?"
  • Servicestrategie: Braucht es die? Und wie?
  • Service Portfolio: Müllhalde von überflüssigen oder falschen Lieferungen?
  • "Planwirtschaftliche" versus nachfrageorientierte Serviceerbringung
  • Technical Governance - Ballast oder Leitlinie zur Steuerung?
Mathias Traugott,
Glenfis AG
13:45 - 13:50WECHSELPAUSE
13:50 - 14:35
"Outsourcing ist in!"
Service Sourcing und Service Supply Chain
  • Service Map
  • Tiefe der Serviceerbringung
  • Servicebeiträge
  • Servicespezifikation
Paul G. Huppertz,
servicEvolution
14:35 - 15:05KAFFEEPAUSE im Austellungsbereich
15:05 - 15:50"Erfolgsstrategie"
Die IuK-Strategie auf Basis ITIL v3
  • Aufbau und Umsetzung einer IT-Strategie
  • ITILv3 als Basis für die IT-Strategie
  • Optimierung der Service Provider-Schnittstellen
Brigitte Riedl,
Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (StMAS)
Jürgen Breithaupt,
Steria Mummert Consulting AG
S T R E A M 2
Wertschöpfung gestalten - Service Design
Moderation: Hans-Jürgen Passlack
13:00 - 13:45"Allwetter-IT"
Cloud Computing - Virtualisierung - ITSM
 
  • Cloud Computing und Virtualisierung – Positionierung und Begrifflichkeiten
  • Nutzen und Vorbehalte aus Sicht des Kunden und des IT Service Providers
  • Welche Implikationen gibt es auf das IT Service Management?
  • Akzeptanz am Markt
Lothar Buhl,
CUBE33 GmbH
13:45 - 13:50WECHSELPAUSE
13:50 - 14:35
"Im Nebel stochern?"
Service Level Agreements im Cloud Computing rechtssicher gestalten!
  • Beherrschung der Komplexität moderner IT-Betriebskonzepte
  • Durchsetzbare SLAs
  • Messbarkeit von Servicezusagen
Georg Meyer-Spasche,
Osborne Clark
14:35 - 15:05
KAFFEEPAUSE im Austellungsbereich
15:05 - 15:50
"Source out and find out!"
Erfolgreiches Outsourcing mit mehreren IT-Dienstleistern
  • Zusammenarbeit mit mehreren IT-Dienstleistern
  • Nutzen von ITIL, COBIT und CMMI
  • Do´s and Don´ts im Outsourcing
Oliver Wildenstein,
MLP Finanzdienstleistungen AG
S T R E A M 3
Wertschöpfung implementieren - Service Transition
Moderation: Ute Claaßen
13:00 - 13:45"Schlüsselfund"
Erfolgreiche Einführung einer ITSM-Lösung in einer global agierende Großbank
  • Konsolidierung des ITSM bei der Fusion mehrerer Großbanken
  • Harmonisierung von Reifegraden in der Prozess- und Tool-Landschaft
  • Komplexität der Aufgaben versus "Time to Market"
Jörg Franke,
UniCredit Global Information Services (UGIS)
Thomas Veicht,
NetAge Solutions GmbH
13:45 - 13:50WECHSELPAUSE
13:50 - 14:35
"Das ABC der IT "
Hindernis oder Hebel für Veränderung?
  • Attitude - Behaviour - Culture
  • Zielorientierte Personal- und Organsisationsentwicklung
  • TOP 10 der internationalen Worst Practices
Gustave Käller,
Internal Matters
14:35 - 15:05
KAFFEEPAUSE im Ausstellungsbereich
15:05 - 15:50
"AgITILität"
Agiler Service braucht agile Menschen
  • Veränderungsmanagement: "Unfreeze, Move und Assure (Refreeze)"
  • Leadership in Sachen Change
  • Wenn nur die Mitarbeiter nicht wären, dann wären unsere Prozesse perfekt
  • In der Praxis: Optimieren des Change Managements
Marc Buzina,
noventum consulting GmbH

S T R E A M 4
Wertschöpfung umsetzen - Service Operation und Continual Service Improvement
Moderation: Dr. Konrad Ege
13:00 - 13:45"Überblick"
End-to-End Management des IT Massengeschäft: Von der Bestellung bis zur Auslieferung von IT
  • Aufsetzen der IT-Services im Servicekatalog
  • Beauftragung, Validierung und auftragsgesteuerte Bereitstellung der IT Services
  • Schnittstellen zu anderen Abläufen
  • Präzisierung zur ITILv3-Beschreibung
  • Notwendige Tool-Funktionalitäten
Gisela Hiller,
Alcatel-Lucent
13:45 - 13:50WECHSELPAUSE
13:50 - 14:35
"Magisches Dreieck"
Lessons Learned bei der Einführung des Change, Release und Configuration Managements
  • Unser IT-Leben ohne ITIL
  • Kritische Erfolgsfaktoren der Einführung
  • Wie ist Veränderungsmanagement in einem Klinikum möglich?
Fabian Kraetschmer,
Klinikum Region Hannover GmbH
Frank Zielke,
ITSM Nord GmbH
14:35 - 15:05
KAFFEEPAUSE im Ausstellungsbereich
15:05 - 15:50
"Assets im Griff"
Evolution des Configuration Management
  • Vom Asset Management zum Configuration Management
  • Configuration Management ist mehr als Asset Management
  • Ganzheitliche Sicht auf IT-Services durch Servicebäume
  • Demo der CMDB-Lösung
Jan Wegner,
K+S IT-Services GmbH
P L E N U M
15:55 - 16:40"Wechselhaft"
Der Markt für ITSM – Spezialisten und Strategien zur Vermeidung von Fehlbesetzungen
  • Vom Guru zur beziehungsgestaltenden Führungskraft
  • Anforderungsveränderungen für Top-Führungskräfte
  • Persönlichkeit schlägt Fachkompetenz
  • Wirklich erfolgreiche Führungskräfte / Psychogram einer seltenen Spezies
Dr. Wolfgang Walter,
Heidrick & Struggles
16:40 - 17:00

Preisverleihung
Verleihung der Awards

Paul Martini,
it
SMF Deutschland e.V.
Abendveranstaltung
17:00-19:30
Get together in der Ausstellung mit Bierausschank.
ab 19:30
"Wir haben den besten Mix!"
Best Practics in Networking und Unterhaltung