"ITSM rechnet sich!"

Effizienz und Effektivität sind oberste Ziele der IT - egal, ob es sich um eine interne IT-Abteilung oder einen externen IT-Dienstleister handelt. Schlüssel zum Erfolg kann dabei ein durchgängiges IT Service Management sein. Aspekte wie Abgleich zwischen Geschäftsanforderungen und gelieferten Services mittels Service Level Management und Optimierung interner Abläufe durch proaktives Handeln sorgen für einen optimalen Ressourceneinsatz. Doch in vielen Organisationen bleibt der Nutzen durch die Einführung von IT-Service-Management-Prinzipien und -Prozessen verborgen bzw. wird mit pauschalen Argumenten wie "bessere Services" und "effizienterer Betrieb" belegt.

Anhand des konkreten Beispiels der AOK Sachsen und ihrem neuen IT-Dienstleister kubus IT werden die Schritte für eine erfolgreiche Planung und Umsetzung von IT Service Management dargestellt. Insbesondere bei der Zielsetzung und Erfolgskontrolle kommen dabei Messinstrumente wie die "Total Value of IT"-Methodik zum Einsatz, die den Nutzen und Erfolg der Prozessimplementierung und -optimierung transparent und quantifizierbar machen.