Peter Holzer - Redner • Berater • Executive Coach

Peter Holzer ist Absolvent der European Business School (Oestrich-Winkel, D) und studierte Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik in Auckland (Neuseeland) und Chicago (USA). Seit rund zwei Jahrzehnten ist er unternehmerisch aktiv. Nach seinem Studium verantwortete er als 24-jähriger den Vertrieb eines Mittelstands-Fonds und ver-20-fachte den Umsatz innerhalb von weniger als 5 Jahren.

Auf dem Höhenflug seines Erfolgs bedrohte eine Erkrankung nicht nur sein Leben, sondern auch seine Stimme. Diese Erfahrung änderte vieles. Er kehrte der Finanzbranche den Rücken zu und wagte einen kompletten Neustart.

Heute engagieren Vorstände und Führungskräfte ihn als Umsetzungsbegleiter von Veränderungsprojekten, um Geschäftsziele schneller zu erreichen. Er greift dabei auf die Erfahrung von über 6.500 Teamsituationen zurück. Seine Erfahrung wird vor allem in der Finanz- und Dienstleistungsbranche, aber auch darüber hinaus geschätzt. Zu seinen Kunden zählen DAX-Konzerne wie Allianz und Continental als auch ambitionierte Mittelständler.

Neben seiner Tätigkeit als Berater und Vortragsredner ist er als Dozent an der Business School des St. Gallen Management Instituts (SGMI) engagiert. Holzer lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Köln.


Abstract des Vortrags

Keynote, Donnerstag, 1.12.2016, 16 Uhr 45

STURMFLUT "DIGITALISIERUNG"

WIE SIE NICHT NUR DARÜBER REDEN, SONDERN AUCH ERGEBNISSE ERZIELEN.

"Alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert". Mit diesem Satz bringt die ehemalige Vorstandsvorsitzende von Hewlett-Packard auf den Punkt, was Digitalisierung für unsere Wirtschaft und unser Leben bedeutet.

Doch schmerzhaft wird es beim Blick in deutsche Unternehmen. Wir verzetteln uns im Tagesgeschäft. Während wir noch diskutieren, haben die Amerikaner bereits den ersten Prototypen fertig. Der Input-Virus hat unsere Unternehmen infiziert. Wir stellen nicht mehr die richtigen Fragen. Stattdessen verzetteln wir uns in Trägheit und Dringlichkeiten. Ergebnis: im B2C-Segment dominieren die USA und China. Im B2B scheinen die Würfel dagegen noch nicht gefallen zu sein.

Erleben Sie in diesem Vortrag eine neue Perspektive auf das Thema Digitalisierung. Und erfahren Sie, weswegen die "analogen" Themen Streitkultur und Disziplin wesentliche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Digitalisierung sind.

  • Umsetzungs-Fallen: Quellen des Widerstands.
  • Aufbruch vs. Stabilität: was davon wird durch Ihr Unternehmenskultur verstärkt?
  • Umgang mit Fehlern: weswegen der Mut zu Fehlern gefährlich ist.
  • Streitkultur: eine ausgestorbene Tugend als Basis für erfolgreiche Digitalisierung.
  • Fokus: die Spielregeln für echten Durchbruch.

Peter Holzer in Aktion