Marco Büchel - Skirennläufer • Kommentator • Motivator • Redner

"Kommunikation zählte schon immer zu meinen Stärken. Ob früher, als Skirennfahrer bei Interviews oder heute, als Ski-Experte, Referent, Botschafter oder privat – Sprache ermöglicht mir, Nähe zu schaffen und Brücken zu schlagen. Ich kann damit Fachwissen verständlich vermitteln, Emotionen transportieren und meine Leidenschaft für Sport mit Menschen teilen."

Der Liechtensteiner Marco "Büxi" Büchel zählte zu den bekanntesten Skirennfahrern weltweit. Seit seinem Rücktritt 2010 ist er beliebt und gefragt als Entertainer und Kommunikator in verschiedenen Bereichen. 

Sportliche Höhepunkte

  • 1 WM-Silbermedaille im Riesenslalom Vail 1999
  • 4 Weltcup-Siege (Garmisch, Lake Louise, Val Gardena, Kitzbühel)
  • 18 Podestplatzierungen im Weltcup
  • 90 Top10-Platzierungen im Weltcup, an Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen
  • 6 Teilnahmen an Olympischen Spielen
  • 10 Teilnahmen an Weltmeisterschaften

Büchel arbeitet als Skiexperte und Kommentator für das deutsche Fernsehen ZDF und pflegt seit vielen Jahren Partnerschaften mit AUDI Deutschland, HEAD International und der LGT Bank in Liechtenstein. Als Goodwill-Botschafter trägt er die Marke Liechtenstein nach aussen. Er ist außerdem Mitglied der Arbeitsgruppe für Material und Sicherheit bei der FIS. Langjähriger Sponsor ist Peak Performance. In der 12-teiligen Doku "Mein Weg nach Rio" begleitet er für das SRF zwei Jahre lang Schweizer Athleten auf ihrem Weg an die Olympischen Sommerspiele 2016.

Stillstand ist nichts für Büchel. Er bewegt und engagiert sich leidenschaftlich und hat sich dabei drei Organisationen verschrieben. Sein Herzblut setzt er ein für "Wings for Life" und "Right to play" sowie als Stiftungsrat für Special Olympics Liechtenstein. Als Mitinhaber von "Rotor Training" trainiert und betreut er in seiner Freizeit Athleten auf ihrem Weg an die Weltspitze.


Abstract des Vortrags

Keynote, Freitag, 2.12.2016, 10 Uhr 45

"Die Leidenschaft ist der Multiplikator für die Motivation."

2Als Skirennfahrer bin ich insgesamt 300 Weltcuprennen gefahren. Vier davon habe ich gewonnen. Das heisst, ich habe 296 verloren! Siege sind schön, wunderbar, unvergesslich, ja. Aber fürs Leben gelernt habe ich aus meinen Niederlagen. Aufstehen, Krone richten, weitermachen – darüber kann ich viele Geschichten erzählen. Im Verlauf meiner 20-jährigen Karriere als Skiprofi habe ich mir Skills angeeignet, die ich in meinen Referaten gerne an Unternehmen weitergebe."