15.30 - 16.15

Donnerstag 1.12.2016

Tisch 1

ProbIncident

Ist die Trennung der Lösungsprozesse wirklich sinnvoll?

Dr. Peter Strauss, Commerzbank AG


Tisch 2

Change Management am Beispiel der Bork

Die kapitalen Fehler während der Assimilation!

Michael Zwick, Blue Change Solutions


Tisch 3

Der Lebensweg von Kontrollen

Von der Checkliste bis zur Revision

Ulrich Geiser, T-Systems International GmbH


Tisch 4

ITSM Evolution

Gestalten der Service Landschaft mit Projekt- und Multiprojektmanagement bei der Einführung von ITSM.

Christoph Huschens, TEACH GmbH & Co. KG

Marko Reinhardt, Talanx AG


Tisch 5

Denken Sie in Produkten - und erst danach in (ITIL-) Prozessen!

In den drei sich überlagernden Sphären Mobilität, Agilität und Elastizität erleben wir heute Entwicklungen, die uns das Morgen der Digitalisierung erahnen lassen.

Dr. Peter Samulat, Elleta München GmbH, Institut für Digitale Transformation (idt)


Tisch 6

Die IT kann sich beim "Enterprise Service Management"

als innovativer Berater positionieren, wenn sie es richtig angeht.


Tisch 7

Quo vadis Open Source

Sind die Anforderungen von KRITIS damit überhaupt umsetzbar?


Tisch 8

Vulkanisch für Anfänger - verstehen Sie Mr. SPoC?

Spannungsfelder in der Kommunikation mit den Endbenutzern 


Tisch 9

itSMPe - Personalentwicklung im Service Management

Unser Fachforum itSMPe wird die neue Methode für Personalentwicklung und Mitarbeiter-Auszeichnung vorstellen und mit Ihnen diskutieren.

Als Beispiel wird die Anwendung der ITSM Personalentwicklung in der BWI Systeme vorgestellt.

Wir bieten dazu auch eine Präsentation mit Frage-Antwort Session im Ostfoyer (neben itSMF-Stand) an.

  • Freitag, 2.12.2016, 9.45 - 10.45 Uhr

  • Freitag, 2.12.2016, 12.15 - 13.15 Uhr

Dierk Söllner, vereint erfolgreich Business und IT

Steven Wichmann, BWI Systeme


Tisch 10

Software Asset Management als Schlüsselfaktor zur Kundenzufriedenheit

10 Schritte zu einem erfolgreichen Software Audit