Jörg Ziegler - Albrecht Dürer Airport Nürnberg

Jörg Ziegler ist IT-Leiter am Albrecht Dürer Airport Nürnberg für die gesamte IT bestehend aus den Abteilungen IT-Betrieb und IT Projekte & Administration. Er verfügt über umfangreiche Kenntnisse zu Strategien, Methodiken und Prozesstheorie, dem dazu erforderlichen Tooleinsatz sowie der praktischen Erfahrung im täglichen Betrieb zum IT-Servicemanagement. Transformation durch Digitalisierung bedeutet für ihn insbesondere interne Prozesse am Airport Nürnberg mittels eines eWorkflow-Systems weiter zu automatisieren. Die IT befindet sich dabei in der Rolle des internen IT-Prozessberaters für die Anwender.

1999 wurde ihm die Pilotrolle zur konzernweiten Einführung der Centerorganisation mit Verwendung von SLAs für die IT-Produkte zugeteilt. Ziegler konnte seine berufliche Entwicklung am Flughafen Nürnberg kontinuierlich ausbauen.

1992 wechselte er zum Nürnberger Flughafen und besetzte dort die Stabsstelle IT-Koordination. Schwerpunkte dieser Tätigkeit waren die Standardisierung der IT-Landschaft sowie die Verbesserung der Daten- und Systemintegration.

Nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik war Ziegler zu Beginn seiner beruflichen Tätigkeit in der Softwareentwicklung tätig.


Abstract des Vortrags

Ein Praxisbeispiel aus einer mittelständischen IT Organisation

Der entscheidende Hebel für eine positive Wirkung der IT stellt die interne Prozessberatung zu den Funktionen und Anforderungen des Kunden dar.

Prozesse werden im IST-Zustand aufgenommen und zusammen mit dem Kunden als Sollprozess in einem e-Workflow-System designed.

Im eWorkflow-System wird dann das Prozessdesign in die automatisierte Prozessabwicklung überführt. Der interne Kunde wird ganzheitlich und kontinuierlich betreut. Es beginnt mit Kundenbeziehungsmanagement, geht über die Prozessberatung inklusive Projektmanagement sowie der Servicevereinbarung über SLA's bis zu Service Quality Reports.