2008 Juni 05: Markt und Potenziale IT-Industrialisierung

Unter dem Motto „Ein Jahr ITILv3 – Markt und Potenziale IT-Industrialisierung“ trafen sich auf Einladung des itSMF Deutschland e. V. am 05.06.2008 über 100 Interessierte im SpOrt in Stuttgart. Vor fast genau einem Jahr wurde am selben Ort die ITILv3 erstmals in Deutschland vorgestellt und die ITILv3-Kernbücher in englischer Sprache präsentiert.

In diesem Jahr konnte der itSMF mit der druckfrischen deutschen Übersetzung des Bandes „Service Strategy“ aufwarten; die Übersetzung der anderen 4 Bücher wird sukzessive folgen, so dass im September 2008 alle 5 ITIL-Kernbücher in Deutsch verfügbar sein werden, ein großer Erfolg für das itSMF-Fachforum „Publikationen“, das es international als einer der ersten geschafft hat, diese anspruchsvolle Aufgabe zu meistern.

Eine zweite, in ca. 14 Tagen erscheinende, Publikation wurde ebenfalls erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt: die Marktstudie „IT-Industrialisierung - Status und Potenziale“, für die RAAD im Auftrag des itSMF die für IT Service Management Verantwortlichen in über 400 Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern befragt und die Ergebnisse in einer umfangreichen Studie ausgewertet hat. Mit dieser Studie liegen endlich wirklich fundierte Zahlen über Status und künftige Planungen von ITSM in deutschen Unternehmen vor. Dass ca. 30% aller größeren und großen Unternehmen weder strukturiertes IT Service Management betreiben noch dieses vorhaben, dass Unternehmen, die ITSM eingeführt haben, durchweg zufrieden mit den Resultaten sind und meist einen weiteren Ausbau planen, relativ wenige Unternehmen allerdings integrierte Tools zur Unterstützung einsetzen, sind nur beispielhafte Resultate der über 200seitigen Studie, die sowohl unter IT-Verantwortlichen als auch Dienstleistern und Herstellern noch heftige Diskussionen auslösen werden.

Die 5 Fachvorträge, die sich jeweils mit einem Thema zu Service Strategy, Service Design, Service Transition, Service Operation und Continual Service Improvement befassten, waren überwiegend Anwenderberichte aus der Praxis, die Projekte und Erfahrungen mit der ITILv3 vorstellten und diskutierten. Überwog vor einem Jahr noch die Skepsis, ob und wie ITILv3 sich praktisch bewähren würde, wurde nun positive Bilanz gezogen. Die Einordnung der IT-Service-Prozesse in einen Service Lifecycle, die stärkere Gewichtung der strategischen und planerischen Aspekte des IT Service Managements, neu hinzu gekommene Prozesse wie Access- und Asset-Management haben Lücken geschlossen, die sich bei der praktischen Anwendung von ITIlv2 in den Projekten ergeben hatten. Auch die Sponsoren der deutschen Übersetzung der ITIL-Kernbücher, Hönigsberg & Düvel, Materna, Serview und USU, sind überzeugt, dass ITILv3 Projekte im ITSM-Umfeld deutlich voranbringen wird, weshalb sie die Verbreitung im deutschen Markt gern unterstützen.

Mit großem Interesse wurde auch der APMG-Vortrag zu Qualifizierung und Qualifikation nach ITILv3 verfolgt, hatte es gerade zu diesem Thema doch in vergangenen Monaten einige Irritationen gegeben. Frau Hamilton konnte die äußerst komplexen Organisationen, Prozesse und Mechanismen verständlich erläutern, es bleibt jedoch eine komplexe Materie. Für den jeweils individuellen Weg zur gewünschten Qualifikation stellt APMG auf seiner Website einen Wegweiser zur Verfügung. Zertifizierungen in einzelnen Modulen in englischer Sprache sollen ab Oktober 2008 möglich sein, das vollständige Zertifizierungsprogramm (englisch) im Februar 2009 zur Verfügung stehen.

Auch wenn eine Zertifizierung erst ab Herbst möglich sein wird, die Veranstaltung hat gezeigt, dass ITILv3 vom Markt positiv aufgenommen wurde und Einzug gehalten hat in konkrete Projekte. Jedoch werden nicht zuletzt die Resultate der itSMF-Studie „IT-Industrialisierung - Status und Potenziale“ zeigen, dass gerade die IT-Industrialisierung noch in den Kinderschuhen steckt und sich hier noch ein weites Betätigungsfeld auftut, weshalb der itSMF Deutschland e. V. auch auf seinem 8. Jahreskongress am 2. und 3. Dezember 2008 in Neuss unter dem Titel „ITSM als Treiber der IT-Industrialisierung“ dieses Thema mit spannenden Vorträgen und Diskussionen in den Vordergrund stellen wird.

Zum Download der Beiträge verwenden Sie bitte den Veranstaltungslogin!
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterVeranstaltungsbeiträge... ab 06.06.2008

Opens internal link in current windowBildeindrücke...

 Sponsoren der Übersetzung der ITILv3-Bücher