Rico Barth - c.a.p.e. it GmbH

Rico Barth ist seit 1996 professionell in der IT tätig. Er hat in Freiberg Mathematik studiert und sammelte jahrelang bei T-Systems Erfahrungen im Bereich der Integration komplexer IT-Systeme.

Seit 2006 ist Barth Geschäftsführer der c.a.p.e. IT GmbH, die er gemeinsam mit drei Kollegen gründete. Ebenso engagiert er sich im Vorstand der Open Source Business Alliance, dem BITKOM und dem itSMF.


Abstract des Vortrags

Das Internet of Things ist ein Hype.

Bei industriellen Services im Kontext der Industrie 4.0 nimmt das Szenario schon jetzt Gestalt an und wird greifbar. Industrial Service Management geht über das bekannte BDE/MDE hinaus. Der Vortrag zeigt auf, wie die bewährten Prozesse und Tools des IT Service Management (ITSM) mit den Services im industriellen Umfeld zusammenwachsen. Dabei rückt neben den typischen Prozessen die Configuration Management Database (CMDB) als zentrale, wichtigste Informationsquelle für die Service-Abteilung in den Mittelpunkt. Ausgewählte Anwendungsfälle aus der Praxis basierend auf dem Open Source Service System KIX stellen dar, wie in der CMDB technisches Equipment, Haus- und Gebäudetechnik, ganze Produktionsanlagen und die IT-Komponenten zusammengeführt werden. Darauf basierend laufen neben der Störungsbehandlung andere aus ITSM adaptierte Prozesse wie bspw. Prozesse zur Instandhaltungs- und Wartungsplanung oder dem Field Service (klassisch bekannt als technischer Kundendienst) zusammen. Industrie 4.0 und das Internet der Dinge sind sehr allumfassende Begriffe. Wichtig ist deshalb, zunächst in einem überschaubaren Rahmen anzufangen und dann zu wachsen. Damit dies die Basis eines zukunftsfähigen serviceorientierten Geschäftsmodells sein kann, benötigt es grundsätzlich offene Systeme und offene Standards.

Webseiten/Literaturquellen:

Informationen zu KIX / KIX Professional unter www.cape-it.de  und www.kixdesk.com

Informationen zu Open Source, Open Standards und Open Innovation unter www.osballiance.de