TVIT - Ihr Navigationssystem für die IT Entwicklung

ITIL, CobiT und ISO/IEC 20000 sind momentan in Fokus der IT-Strategien und werden als Erfolgsfaktoren für IT Service Organisationen gefordert.

Dennoch drängt sich die Frage nach dem Nutzen der Einführung und des Betriebs eines definierten IT Service Management insbesondere in der Projektgenehmigungsphase immer wieder auf. Antworten auf diese Fragestellung sind häufig ungenau, plakativ aus ITIL Lehrbüchern kopiert oder beschränken sich auf schwer nachweisbare Argumentationsketten. Hier setzt TVIT (Total Value of Information Technology) an.

Die Methode ist aus einer Initiative des itSMF Deutschland e.V. und der Firma Gartner entstanden. Sie ermöglicht eine Betrachtung des qualitativen und quantitativen Nutzens in Bezug auf die Einführung oder Optimierung des IT Service Managements. Die Kosten/Nutzen Relation von IT Service Management Initiativen wird für die IT Organisation - und damit für das gesamte Unternehmen - transparent. Weitere Mechanismen dieser standardisierten und wiederholbaren Methodik beschäftigen sich mit der Analyse der Zielerreichung nach Projektabschluss und schaffen  dadurch Transparenz, Motivation, erhöhte Planbarkeit und Argumentationssicherheit.

Die TVIT Methodik ist so aufgebaut, dass sie eine schrittweise Heranführung erlaubt und je nach Situation, Größe und Budget der IT-Organisation eine Nutzung der Vorteile bietet. Drei Stufen ermöglichen die Skalierbarkeit und Steigerung der Analyseintensität:

  • Pre-Workshop
    Dieser meist halbtägige Workshop dient zur gemeinsamen Diskussion der TVIT-Methodik und zur prinzipiellen Planung der Vorgehensweise. Ziele und Scope werden festgelegt.
  • Indikativer Chancenworkshop
    Auf Baisis grundlegender Interviews und Analysen wird die Situation der IT Organisation in Bezug auf Kosten, Prozessreife und Komplexität hinreichend beschrieben. Anhand der Analysedatenbank werden die Daten mit den Mustern vergleichbarer Unternehmen abgeglichen. Anschließend lassen sich die Chancen einer ITSM/ITIL Ausrichtung aufzeigen und die wesentlichen Arbeitspakete definieren.
  • Business Case
    In detaillierten Interviews wird eine genaue Situationsbetrachtung der IT-Organisation erstellt. Simulationsworkshops ermöglichen anschließend die Betrachtung verschiedener Zielszenarien(Business Cases) mit ihren Auswirkungen auf die Kosten- und Prozessreifeentwicklung. Eine konkrete Aktivitätenplanung ergänzt den Business Case.

Nutzen Sie den Mehrwert, der sich Ihnen durch die gekoppelte Betrachtung von Prozessreife und IT-Kosten, sowie durch die Vergleichsmöglichkeiten mit ähnlichen Organisationen bietet. Als zentraler Ansprechpartner für TVIT stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.