Positionspapier priSM

Professional Recognition in IT Service Management

Artikelnr.: PP2013-2 bzw. 160

5€ - Zum Shop

Mitglieder-Login

Login »

Noch kein Mitglied?

Die Vorteile der Mitgliedschaft


Praxisorientierter und neutraler Bewertungskatalog

Dieses Positionspapier des itSMFe.V. wendet sich an interne und externe IT Service Management Profis — und deren Personal-Entwicklungsabteilungen — die nicht nur erfolgreich die IT-Welt verändern wollen, um die Zukunft zu gestalten, sondern sich mit einem Alleinstellungsmerkmal aus der Masse der Theoretiker hervorheben und den Nachweis der Praxiserfahrung für die eigene Weiterentwicklung und berufliche Qualifikation anstreben.

Auch ist es eine Informationsquelle für Unternehmen, die über den Nachweis der Praxisfähigkeiten bei der Suche nach IT Service Management Experten unterstützt werden. Was die ISO 20000 für Unternehmen darstellt, ist priSM für den Service Management Experten aus der Praxis.

Die Entwicklung von Service Management im Kontext der Informationstechnologie ist in den vergangenen Jahren stark vorangeschritten und hat sowohl in kleinen wie auch großen Unternehmen Einzug gehalten.

Dies führte unteranderem zu unzähligen Zertifizierungen auf Personenbasis wie z.B. ITIL oder COBIT Foundation, ITIL Expert, ISO20000 Auditor oder ISO 20000 Berater. Diese große Zahl der theoretischen Wissensabfragen auf Basis von Standardtests führt allerdings auch zu einer Inflation der Zertifizierungen und stellt zudem nur theoretisches Wissen sicher, welches nicht durch eine praktische Anwendung nachgewiesen und gesichert wurde.

Der Druck wurde ermöglicht mit freundlicher Unterstützung des itSMF Mitglieds Glenfis AG.


Gliederung

  1. Einführung
  2. Zielsetzung des Positionspapiers
  3. Aktuelle Herausforderungen im IT Service Management

    1. Herausforderungen für die ITSM-Community
    2. Schwierigkeiten für Anwenderunternehmen
    3. Problemstellungen für Trainingsunternehmen
    4. Schwierigkeiten für Consultingunternehmen und Berater
    5. Herausforderungen für die Ausbildung

  4. Nutzen von priSM für die aktuellen Herausforderungen
  5. Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten

Autoren

  • Martin Andenmatten
  • Oliver Lindner
  • Dierk Söllner
  • Gerry Wallner
  • Tobias Wesemann