Buchbesprechung aus Heft 21

Innovation durch Smartphone & Co.

Die neuen Geschäftspotenziale mobiler Endgeräte

Amberg, Michael; Lang, Michael (Hrsg.)

Symposion Publishing GmbH, Düsseldorf 2011, 407 S., 69,00 €
ISBN: 978-3-939707-79-0

In dem Herausgeberband geben 24 Fachautoren einen praxisorientierten Einblick, wie mobile Endgeräte (v.a. Smartphones) gewinnbringend in Unternehmen einsetzbar sind. In dem einführenden Kapitel werden Geschäfts- und Innovationspotenziale mobiler Applikationen dargestellt. Die Autoren konzentrieren sich dabei auf mobile Geschäftspotenziale, die einerseits auf unternehmensinternen Prozessoptimierungen und andererseits in einer Verbesserung der Kommunikation mit den Kunden basieren. Daneben werden innovative Möglichkeiten von Marktplätzen für mobile Anwendungen beleuchtet.

Ein weiterer Schwerpunkt der Beiträge setzt sich mit branchenübergreifenden Anwendungspotenzialen auseinander. Der Schwerpunkt der Darstellungen liegt hierbei auf innovativen Lösungen für Enterprise Resource Planning (ERP), Customer Relationship Management (CRM) und Kundenbindung, Einbeziehung der Kunden in den Innovationsprozess sowie Mobile Recruiting.

In den folgenden Kapiteln werden branchenspezifische Lösungen und Anwendungspotenziale für die Verlagsindustrie, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen und berufliche Bildung präsentiert.

Anschließend werden Transformationsstrategien für Mobile Business, ein Vorgehensmodell zum Einsatz mobiler Lösungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen und ein Beispiel für das technische Management zur Umsetzung mobiler SAP-Geschäftsprozesse dargestellt. Abgeschlossen wird das Buch durch eine Abhandlung zum Recycling gebrauchter Smartphones.

Das dargebotene Themenspektrum bietet hilfreiche Hinweise für marktorientierte Geschäftsprozesse in Unternehmen. Direkte Hinweise für das IT Service Management im Zusammenhang mit den erforderlichen mobilen Geräten und Applikationen finden sich nicht. Trotzdem ist das Buch auch den IT Service Managern in den Unternehmen als Lektüre zu empfehlen, da sich aus der Darstellung der Geschäftspotenziale und den damit verbundenen Entwicklungen hilfreiche Hinweise auf den zukünftigen Umgang mit den dargestellten Geräten und Anwendungen ableiten lassen.

Hans-Peter Fröschle M.A.