Heft 30/2014 - BIG DATA

Editorial

Die Kontrolle über unsere Speicherkapazitäten haben wir längst abgegeben. Mehrere Ebenen von Speicherverwaltungs-Systemen helfen uns, diese "unendliche Weiten" zu organisieren. Das fängt mit einem einfachen Betriebssystem an, das die Festplatte unseres Computers verwaltet, und endet mit ausgefeilten Cloud-Diensten, bei denen wir nicht mal mehr wissen auf welchem Kontinent sich unsere Daten befinden. Für alle unsere Daten wird automatisch ein passender Ort gefunden, und manchmal gelingt es uns sogar diese Daten wieder zu finden...

An dieser Stelle werden die Probleme deutlich, die mit "Big Data" auf uns zugekommen sind. Generell lassen sich zwei Kernfragen ableiten, die jetzt und in Zukunft für den Umgang mit "Big Data" eine entscheidende Bedeutung haben:

  • Wie schaffen wir es, aus der unvorstellbaren Datenmasse die Informationen zu extrahieren, die wir gerade benötigen?
  • Wie schaffen wir es, die Kontrolle über die Systeme zu behalten, die diese Datenmasse kontrollieren?

Prof. Dr. Martin R. Wolf - Vorstand itSMF

Download des Editorials

Weiterlesen