Julian Krenge

 

Agile IT für wandlungsfähige Prozesse – Flexibilität als Zielgröße des IT-Service-Portfolio-Managements für produzierende Unternehmen

Die IT im mittelständischen Maschinen- und Anlagenbau sieht sich zunehmend neuen fachlichen wie technologischen Herausforderungen gegenüber. Die Prozesse in der Produktion sind komplex und müssen Anforderungen an ihre Wandlungsfähigkeit genügen, was eine häufige Anpassung der IT-Unterstützung erfordert. Gleichzeitig drängen neue Technologien in den Markt, die einen hohen Nutzen versprechen und von der IT-Abteilung evaluiert werden müssen.

Um im Sinne eines modernen IT-Service-Portfolio-Managements die internen Prozesse der IT an den Bedürfnissen der Fachbereiche auszurichten und den Einsatz von Service Assets zu optimieren, ist eine angemessene und kontinuierliche Aufnahme des Status Quo unumgänglich.

Eine agile IT ist eine mögliche Lösung für dieses Dilemma, doch Unternehmen müssen IT-Agilität erst in ihre Organisation einführen.