Frank Zielke

Strategische Notwendigkeit von IT-Geschäfts-prozessprojekten in Zeiten der Finanzkrise

Die Zeiten im Moment sind anders als sonst: Die IT-Budgets sind noch knapper, die Stimmung gereizt, Reorganisationsprojekte werden weitestgehend gestoppt bzw. hinausgeschoben. Selbst Projekte, die eine echte Einsparung bringen, werden aufgrund der knappen Budgets nicht durchgeführt. Wie soll es da noch weitergehen? Ein zunehmendes Problem in der heutigen Zeit ist die Verdeutlichung, was überhaupt der Mehrwert der IT ist. Fragt man Manager heute nach dem Mehrwert ihres Geschäftsbereiches, so hört man Erstaunliches. Fragt man den Produktionschef, so antwortet dieser: »Ohne unsere Abteilung können keine Anlagen gebaut werden.« Wendet man sich an den Vertriebschef, so antwortet dieser: »Ohne uns hätten wir kein Geld.« Begegnet man jedoch dem IT-Manager, so bekommt man nicht selten zu hören, dass das Server- und Netzwerkmanagement einen geregelten Anwenderbetrieb sicherstellt. Bei genauerer Betrachtung einer Kostenoptimierung vor dem Hintergrund der Frage, welcher Bereich welchen Nutzen für das Business bringt, würde wohl jeder CEO auf den ersten Blick der IT die Budgets kürzen. Wer seinen Mehrwert nicht deutlich und einfach fassbar herausstellen kann, der braucht auch keine Budgets ? die Welt ist schlicht gestrickt. Doch wie kann man den Nutzen der IT eigentlich deutlich machen?