Jörg Ziegler

IT-Sicherheit am Flughafen Nürnberg

Durch aktuelle Entwicklungen wie Social Media, Cloud Computing und unterschiedliche mobile Endgeräte entstehen für Unternehmen immer neue und sich weiter verstärkende Sicherheitsrisiken. Die Gefahrenbereiche nehmen somit ständig zu und da die IT-Security wichtiger Bestandteil der gesamten Sicherheit im Unternehmen ist, muss sie entsprechend in ein Gesamtsicherheitskonzept integriert sein.
IT-Security erfordert daher einen durchgängigen Prozess mit klarer Zuordnung der Verantwortlichkeit, die zu allen vorhandenen IT-Systemen sowie zu Neuprojektierungen eine übergeordnete Gesamtsicht auf die IT einnimmt.
Die fortlaufende Verbesserung dieses Prozesses durch die Erreichung jährlicher Prozessziele steigert die Qualität und Durchgängigkeit des IT-Security-Konzeptes kontinuierlich. Dieser Regelkreislauf - bestehend aus Maßnahmenerarbeitung, Reporting aktueller Themen und der Erarbeitung von Lösungen für anstehende Sicherheitsfragen - führt zu einer permanenten Qualitätserhöhung der IT-Security. Neben den rein technischen Aufgabenstellungen stellen insbesondere organisatorische Maßnahmen einen wesentlichen Beitrag zur IT-Sicherheit dar.
Ein integrierter Tooleinsatz zur Kontrolle und Steuerung der IT in technischer, organisatorischer und kaufmännischer Sicht ist unerlässlich für eine sinnvolle, automatisierte und sichere Gestaltung einer komplexen IT. Gut ausgebildete IT-Mitarbeiter sowie eine moderne IT-Infrastruktur sind Basis einer intakten IT-Sicherheit. Die Sensibilisierung der Mitarbeiter zu Sicherheitsthemen stellt eine fortlaufende Aufgabe dar. Denn: Alle Mitarbeiter im Unternehmen tragen Verantwortung für die IT-Sicherheit.