FitSM Teile

Die FitSM Normen-Familie besteht aus mehreren Dokumenten, die Hilfestellung und Input zu verschiedenen Aspekten eines leichtgewichtigen ITSM in vernetzten ITK-Infrastrukturen bietet.  

  • FitSM-0: Übersicht und Glossar
  • FitSM-1: Anforderungen an ein leichtgewichtiges IT Service Management

    • Über FitSM-1
    • FitSM-1 stellt eine Reihe von Anforderungen an das IT-Service-Management, vor allem an die Bedürfnisse der Infrastrukturen oder Gruppen für ein abgestimmtes ITSM. Darin enthalten ist der "Unterbau" und ein leicht erreichbarer Ansatz, der ein effektives Management von IT-Services unterstützt.
    • FitSM-1 basiert auf den folgenden 14 Kernprozesse für ITSM:

      • Service Portfolio Management
      • Service Level Management
      • Service Reporting Management
      • Service Availability und Continuity Management
      • Capacity Management
      • Information Security Management
      • Customer Relationship Management
      • Supplier Relationship Management
      • Incident and Service Request Management
      • Problem Management
      • Configuration Management
      • Change Management
      • Release and Deployment Management
      • Continual Service Improvement Management

    • Für jeden dieser Prozesse sowie für eine Reihe von allgemeinen Aspekten im Zusammenhang mit ITSM definiert FitSM-1 eine kleine Anzahl von Implementierungs-Anforderungen.

  • FitSM-2: Ziele und Aktivitäten
  • FitSM-3: Rollenmodell
  • FitSM-4: Ausgewählte Vorlagen und Muster (Dokumentensatz wird kontinuierlich weiterentwickelt)
  • FitSM-5: Ausgewählte Umsetzungs-und Implementierungshilfen (Dokumentensatz wird kontinuierlich weiterentwickelt)
  • FitSM-6: Reifegrad-Modell und Bewertungs-Schema (Assessment Tool)  

 

Alle Teile und die damit verbundenen Dokumente können von der FitSM Seite heruntergeladen und kostenlos verwendet werden – Download-Bereich.

 


 

Anfragen zu den FitSM Standard und zur Anwendbarkeit? → Kontakt