Timm Scheibach - microfin Unternehmensberatung GmbH

Timm Scheibach ist Principal Consultant bei microfin. Er verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung, davon 7 Jahre im Consulting.

Zuvor war er in der Leitung Strategischer IT-Einkauf für Johnson & Johnson auf europäischer Ebene tätig.


Abstract des Vortrags

Der wachsende Einsatz produktiver Cloud Lösungen erhöht den Druck auf den Provider Manager zur Orchestrierung mit etablierten On-Premise-Lösungen.

Aktuelle Studien zum Cloud Sourcing Mix belegen, dass der Teil der Private Cloud noch deutlich vor dem Einsatz der Public Cloud überwiegt. Provider Manager stehen zunehmend in der Pflicht, bei Einführung von Public Cloud Lösungen auf Sicherheits- und Rechtbedenken eingehen zu können. Unternehmern agier(t)en bei der Nutzung von Public Cloud Potenzialen im Sourcing lange defensiv und restriktiv: Die Bedenken sind nachvollziehbar: Mit zunehmender Fertigungstiefe in der Cloud sinken unmittelbare Kontroll- und Steuermöglichkeit durch den Provider Manager.

Die Anforderungen zur Cloud Compliance sind für den Provider Manager nicht neu, in weiten Teilen identisch mit denen aus dem klassischen IT-Outsourcing: Während in der Private Cloud der Provider Manager die Spielregeln der Zusammenarbeit setzen kann, gelten in der Public Cloud die Marktstandards der Anbieter. Und nicht nur die Beschaffung, auch die Steuerung der ausgelagerten Services in die Public Cloud verlangen neue Methoden und Werkzeuge.

Der Cloud Service Provider bestimmt in der Public Cloud die vertraglichen Spielregeln – der Provider Manager benötigt Werkzeuge, um diese zu überwachen. Zudem verändert sich der Aktionsradius des Provider Managers auch mit der Dynamik des Marktes: Als "Cloud Service Provider Manager" muss er zum Experten werden.

ITIL bleibt eine Konstante: Die Prozessbibliothek gibt dem Provider Manager auch im Cloud Sourcing die erforderliche Orientierung und Struktur. Bei der Einführung von Public-Cloud-Lösungen empfiehlt sich eine gesunde Hartnäckigkeit des Provider Managers, bei der geplanten Einführung von Cloud Lösungen gilt es aber für den Provider Manager die eigene Organisationsreife zu hinterfragen.

Fazit

Cloud Services machen das zentrale Provider Management keineswegs überflüssig: Neue Anforderungen ergeben jedoch eine angepasste Rolle des Provider Managers.