Das Regionale Forum Niedersachsen versteht sich als Plattform für einen regelmässigen Informations- und Erfahrungsaustausch in der Region Niedersachsen zum Thema IT Service Management.

Die Treffen werden jeweils mit ein bis zwei Vorträgen zu ausgewählten Themen eingeleitet und bieten die Grundlage für die Teilnehmer in fachliche Gespräche und Diskussionen einzusteigen.

Die Themen werden sowohl aus aktuellen Entwicklungen abgeleitet als auch durch Rückmeldungen der Teilnehmer gestaltet. Neben der theoretischen Basis legen wir dabei großen Wert auf Praxisberichte und den sich daraus ergebenden Wissenstransfer.

Wir danken den Organisatoren, den Referenten und Gastgebern.

Termine RF Niedersachsen 2017

DatumTitelOrtAnmeldung
09.02.2017Agiles Wissensmanagement im ServiceAkademie des Sports, Hannover
27.04.2017VeränderungsmanagementHannover/Lehrte
15.06.2017Sommerfest - ITSM BarcampHotel Auszeit, Isernhagen
28.09.2017DevOps: Feind oder Freund des IT Servicemanagements?Vodafone GmbH, Langenhagenper Mail
16.11.2017N.N.N.N.per Mail

Organisation

Ute Claaßen – Oberfinanzdirektion Niedersachsen

Seit 2003 beschäftigt sich Ute Claaßen intensiv mit ITSM, ITIL und der Standardisierung von Betriebsprozessen. Ihr besonderes Augenmerk gilt dabei dem serviceorientierten Kundenmanagement, der organisatorische Entwicklung der IT-Bereiche und dem kulturellem Wandel innerhalb einer Organisation (Management of Change).

Als zertifizierte ITIL-Expertin war sie mehrere Jahre im Staatlichen Baumanagement Niedersachsen verantwortlich für das IT Service Management.

Seit November 2014 ist sie bei der OFD Niedersachsen verantwortlich für das Thema Service Level Management und unterstützt das Vorhaben KONSENS auf Landes- und Bundesebene.

Claaßen leitet seit 2010 das Regionale Forum Niedersachsen. Sie ist seit 2012 im itSMF-Vorstand.

Dierk Söllner - Berater, Trainer und Coach

Dierk Söllner ist seit 1992 in verschiedenen Positionen bei IT-Dienstleistern und IT-Beratungsunternehmen aktiv. Seit 2011 konzentriert er sich auf die Themen IT Service Management und agile Organisationsentwicklung.

Aktuell ist er im Organisationsteam des Regionalforums Niedersachsen des itSMF aktiv und leitet das Fachforum "itSMPe - Personalentwicklung".

Er hat mit Anselm Rohrer das Buch "IT Service Management mit FitSM - Ein praxisorientiertes und leichtgewichtiges Framework für die IT" geschrieben (Juli 2017 dpunkt.verlag ISBN Print: 978-3-86490-417-2) und mit Peter Bergmann und dem itSMF das Buch "Perspektivwechsel im IT Service Management" herausgegeben.

Er ist als Trainer für DevOps bei der DASA akkreditiert und hat einen Lehrauftrag zum "Agilen IT Service Management" an der NORDAKADEMIE in Hamburg.

Clemens Kemna - selbständiger Berater

Clemens Kemna kann auf viele Jahre Berufserfahrung in Führungspositionen im IT-Bereich zurückgreifen. Arbeitsschwerpunkte waren und sind: Projektmanagement, Planungs-, Koordinations- und Steuerungsaufgaben, Prozessanalyse und Optimierung.

Besondere Erfahrungen hat er im Interimsmanagement; hier wurde er – mit den verschiedensten Aufgabenbereichen – in den letzten Jahren vermehrt angefordert. Er arbeitet als selbständiger Berater.

Arbeitsgebiete/Branchen: IT / Strategisches Management, IT- Service Provider, Versicherung, Handel.

Aufgrund seiner starken Affinität zum Bereich IT-Infrastruktur und IT-Service-Management engagiert sich Kemna im itSMF e.V.

Peter Schorn - Hönigsberg & Düvel International Group

Peter Schorn arbeitet seit vielen Jahren im IT-Umfeld und hatte dabei Gelegenheit, in verschiedenen Positionen und Branchen die Anforderungen an ein Service Management in der Praxis kennenzulernen und umzusetzen. Dabei galt es, sowohl die Anforderungen der internen als auch externen Kunden abzubilden und neben der Auswahl entsprechender Tools auch die erforderlichen Prozesse zu beschreiben. In seiner Funktion als internationaler Projektmanager in der Logistikbranche stellten besonders die interkulturellen Unterschiede hierbei eine Herausforderung dar.

Schorn verantwortet – als Senior Account Manager – bei der Hönigsberg & Düvel International Group aus Gifhorn den Vertrieb für das Geschäft mit dem Kunden Volkswagen. In dieser Funktion steht er in sehr enger Zusammenarbeit mit der Delivery vor Ort beim Kunden. Darüber hinaus unterstützt er sowohl das Marketing als auch das Business Development.