PS Professional® Zertifizierung

Die PS Professional® Zertifizierung (PSP) wurde von Branchenkennern und Experten als eine ideale Ergänzung für IT Service Management Frameworks entwickelt, die primär auf eine rollenbasierte Ausbildung  abzielen.

Der Schwerpunkt liegt dabei sowohl auf auf technischen und kaufmännischen Fähigkeiten, als auch im Bereich sozialer und persönlicher Komptenz.

Ausbildung und Zertifizierungen

Für die Ausbildung und Zertifizierung zum Professional Service Professional  hat der Markeninhaber ein Akkreditierungsmodell mit APMG-International aufgesetzt. Im Prinzip gibt es 5 Kategorien, die einen  PS Professional ausmachen:

  • Rainmaker- Commercial
  • Athlete - Personal Effectiveness
  • Executive - Business
  • Catalyst - Operational
  • Authority – Technical

Verfügbare Zertifizierungsebenen:          

 

InitiativeZertifizierungen
Rainmaker   

Ein Rainmaker generiert Regen, d.h. er hat er eine vertriebliche Komponente, die ihm ein gutes standing bei Kunden und Präzision bei der „Übersetzung“ dessen Anforderungen in eine Angebotssituation abverlangen.  

Entsprechend werden 3 Kernbereiche abgedeckt:

  • Mastering scope & bid management
  • Client meeting effectiveness
  • Client needs identification
Athlete

Die Grundlage für den Athleten ist die Professionalität und deren Aussenwirkung in praktisch allem, was er tut und wofür er steht. Voraussetzung dafür ist seine Fähigkeit zu planen und Dinge vorzubereiten und der Aufbau und die Pflege von Beziehungen.

Auch hier werden 3 Kernbereiche abgedeckt:

  • Effective Time Management
  • Interpersonal and Influencing Skills
  • Planning, Preparation & Prioritisation
Executive

Der Executive muss sowohl die business landscape erkennen, als auch die dahinter liegenden finanziellen Zusammenerhänge.  Dies setzt zudem Branchenkenntnis und das Verständnis über deren makro-economics voraus.  

Entsprechend werden die folgenden 3 Bereiche abgedeckt:  

  • Industry sector skills
  • Finance, financials & macro-economics
  • Marketing fundamentals
Catalyst

Die größten Beschwerden entstehen üblicherweise bei mangelnder Kommunikation, wenn etwas schief läuft.  

Grundlage für den Katalysator ist deshalb die Entwicklung von Fähigkeiten für die transparente Interaktion und Kommunikation mit Kunden sowie das Wissen um den Einsatz belastbarer Methoden für Projektmanagement und Implementierungen und die Anwendung von Eskalationsmechanismen.  

Auch hier gibt es 3 Kernbereiche:  

  • Customer service excellence
  • Project & implementation fundamentals
  • Dealing with urgency and escalations
Authority

Der Authority besitzt das technische Know How, das üblicherweise mit Zertifizierungen von Cisco, ITIL oder PMI nachgewiesen wird. Darüber hinaus ist er aber als Autorität auch in der Lage, sein Fachwissen klar und nachvollziehbar zu Papier zu bringen.  

Da es an letzterem meistens scheitert, weren in diesem Modul die folgenden 3 Bereiche abgedeckt:  

  • Technology roadmap awareness & opinion
  • Design documentation skills
  • Foundation level of accreditation in chosen field

Weitere information zum PS Professional finden Sie hier.