EasyVista stellt ServiceApps-Plattform zur Erweiterung des SaaS-Angebots für IT Service und Asset Management vor

Dienstag, 04. November 2014

EasyVista ServiceApps ermöglicht es IT-Abteilungen, neue intuitive Endnutzerservices zu erstellen

München, 4. November 2014 – EasyVista, Inc. (www.easyvista.com), führender Anbieter von IT Service Management- und Asset Management-Lösungen stellt EasyVista ServiceApps (ev|ServiceApps) vor, eine Plattform, die das Design und die Erstellung völlig neuer Endnutzerservices für die IT, aber für allem auch für Abteilungen außerhalb der IT ermöglicht und so die Stellung von IT-Abteilungen innerhalb des Unternehmens neu definieren wird.

EasyVista ist sich dessen bewusst, dass IT-Abteilungen heute zwei verschiedene Kundengruppen haben: Einerseits die Kunden, die ihre IT-Services direkt nutzen, und andererseits jene Kunden aus anderen Geschäftsbereichen wie Vertrieb, Marketing und HR, die Wege suchen, ihre Bereiche besser zu "digitalisieren" oder transparenter zu gestalten und somit bessere Geschäftsergebnisse zu erreichen. Ein Kriterium, das allerdings beide Kundengruppen heutzutage voraussetzen, ist die Nutzung einer einzigen Oberfläche, um Statusupdates zu empfangen, sich bei Services zu registrieren, Anfragen zu stellen, auf Ortungsdienste zuzugreifen und jederzeit Assets und Geräte zu verwalten.

Eine Oberfläche, auf der Daten mit Services kombiniert werden und – dies ist besonders wichtig – Daten und Services aus vielen verschiedenen Quellen wie ERP, SFA, Web Services, ITSM und vielen weiteren konsolidiert und koordiniert werden können.

Weiter lesen


Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

Thomas Vianden
Country Manager DACH
tvianden(at)easyvista.com