Informationsmedium, Plattform zum Erfahrungsaustausch und zur Nutzung von übergreifenden Synergieeffekten

Im Fokus der Arbeit steht die gemeinsame Entwicklung von Vorschlägen zu Vorgehensmodellen, Standards, Spezifikationen und Schnittstellen, die es ermöglichen die individuellen Service Management Systeme unterschiedlicher öffentlicher Institutionen zu verbinden, um übergreifende Services definieren, entwickeln und betreiben zu können. Ein wichtiger Faktor ist, sich nicht auf einzelne Werkzeuge zu beschränken, sondern Modelle zu entwickeln die ein "best of breed" aus den verschiedenen Service-, Projektmanagement- und Governance-Frameworks darstellen.



Neues Thema ab 2018

Die zukünftigen Herausforderungen der öffentlichen Verwaltung bezogen auf Themen wie eGovernment, IT-Konsolidierung, übergreifende Behördenzusammenarbeit in föderalen Strukturen machen ein interoperables Enterprise Service Management der öffentlichen Verwaltung unabdingbar.

Unter diesen Gesichtspunkten hat sich das itSMF Deutschland e.V. entschlossen, das Forum Öffentliche Verwaltung neu zu strukturieren. Es wird sich zur Aufgabe machen, wie Service Management in der öffentlichen Verwaltung weiterentwickelt werden kann, gemäß der Vision

"Ein interoperables, ressortübergreifendes Enterprise Service Management des Bundes und der öffentlichen Verwaltung!"

Leitung des Branchenforums

Timo König - BWI GmbH - IT für Deutschland

Timo König, Leiter Strategic Process Advisory der BWI GmbH, verantwortet mit seinem Team die Unterstützungs- und Beratungsleistungen der BWI, im Kontext der Harmonisierung der ITSM Frameworks der BWI und Bundeswehr, sowie deren konzeptionelle und methodische Weiterentwicklung.

Zuvor war er in verschiedenen Positionen als Berater und Trainer im Bereich Service Management beschäftigt und hat Unternehmen unterschiedlichster Branchen bei der Einführung von Prozessmodellen begleitet.


Bisherige Ergebnisse

POSITIONSPAPIER

"Kunden- und serviceorientierte Verwaltungsmodernisierung — Innovative Anregungen für Strategen" – im September 2014 erschienen.