Gewinner 2017

Den ersten Preis ging an PWC.

Bilder der Verleihung und der Fahne, die extra für den Gewinn angefertigt wurde und über dem PwC Standort Düsseldorf weht.


Über die Preisträger wurde direkt durch die Kongressteilnehmer in einem Online Voting entschieden. Die Jury sorgte anhand einer Bewertungsmatrix für eine Vorauswahl der zwei besten eingereichten Projekte.

Die Präsentationen können Mitglieder und Kongressteilnehmer im Downloadbereich des 17. itSMF Jahreskongress herunterladen.

Nominierte Projekte 2017

FirmaProjektKurzinhalt
PricewaterhouseCoopers GmbH WirtschaftsprüfungsgesellschaftProzessoptimierung und -automatisierung im IT Service ManagementDas Projekt wurde im Rahmen des ITIL Continual Service Improvement (CSI) gestartet und adressiert die Prozesse zur Unterstützung aller angebotenen Services. Es hat das Ziel die Unterstützungsprozesse hinsichtlich der Effizienz, Qualität, Compliance und Optimierung & Steuerung zu verbessern. Das Projekt wurde in die Phasen Analyse, Design, Implementierung, Abschluss/Evaluation gegliedert und anhand der IT Services DMS und steuerliche E-Akte durchgeführt. In dem Projekt waren keine externen Berater oder Dienstleister involviert. Das Projekt wurde innerhalb von 3 Monaten durchgeführt.
Wintershall Holding GmbHIT Service Management for Oil & Gas (ITSM4OG)Die hier eingereichte Phase II des ITSM4OG-Projekts wurde in 6-monatiger Projektzeit und im Budget durchgeführt. Es kann gezeigt werden, dass die Nutzerzufriedenheit signifikant nach Projektabschluss stieg. Das Projektumfeld ist sehr heterogen. Wintershall Information Services als interner (IT-)Service-Provider steht im Spannungsfeld zwischen der BASF Konzern-IT, der Zusammenarbeit mit verschiedenen weltweiten eigenständigen Niederlassungen. Während das Gesamtprojekt in allen Punkten einen globalen Fokus hat, wurden in dieser Phase Prozesse mit globalen Fokus und ein Service Desk mit deutschem Fokus etabliert. Organisatorisch wurde ein formalisierter Incident Management Prozess, ein Firmenspezifischer Service Katalog und ein dazugehöriger Request Fulfilment Prozess eingeführt. Darüber hinaus wurde ein Service Desk etabliert. Zur ganzheitlichen systemischen Unterstützung wurde ein marktführendes, in Phase I eingeführtes Service Management Werkzeug während der Projektlaufzeit den Anforderungen entsprechend angepasst. Die Ergebnisse sind die Basis für eine langfristig global einheitlich agierende Information Services Organisation.